Aktuelle Meldungen

Documenta 2017: Haut trifft Kunst in Kassel

Event macht Stigmatisierung von Menschen mit Schuppenflechte bewußt

KASSEL –  „Haut trifft Kunst“ anlässlich der „Documenta“ in Kassel zeigen Pablo Zibes und Ernesto Isidoro in kurzen Spielszenen ohne Worte wie Schuppenflechte auf das soziale Umfeld wirkt.

(mehr …)

Haut bekennen – nicht nur am Welt-Psoriasistag

BERLIN/POTSDAM – Am 29. Oktober ist Welt-Psoriasistag. An diesem Datum wenden sich weltweit Patienten und Hautärzte an die Öffentlichkeit: sie wollen auf Stigmatisierung, Ausgrenzung und Mängel in der Versorgung von Menschen mit Schuppenflechte aufmerksam machen. Weltweit sind 125 Millionen betroffen. In Deutschland lautet das programmatische Motto 2017 „Haut bekennen“. (mehr …)

Psoriasis-Fortbildung am Wahlwochenende

BERLIN (blu) – Die „Dermapraxis“ bietet ärztlichen Besuchern am Bundestagswahlwochenende zahlreiche Möglichkeiten zur Psoriaisis-Fortbildung. Es werden über 350 Hautärztinnen und Hautärzte vor allem aus Nord- und Mitteldeutschland erwartet. (mehr …)

Ernährung bei Psoriasis: Auf die guten Fette kommt es an

BERLIN – Schuppenflechte ist eine chronisch entzündliche Hauterkrankung. „Kann man da nicht mit einer passenden Ernährung etwas machen?“ Diese Frage bekommen Hautärzte oft gestellt. Das Thema stand jetzt im Mittelpunkt einer ärztlichen Fortbildung des Psoriasisnetzes Berlin und Brandenburg und sorgte für einen lebhaften Austausch mit der Referentin des Abends.

(mehr …)

Petition: Schluss mit dem Austausch von Medikamenten für Hautkranke in der Apotheke

Sparmaßnahmen gefährden Erfolg bei topischen Therapien – Petition benötigt bis 8. Mai 50.000 Unterschriften

LEICHLINGEN/BERLIN – Apotheker dürfen nicht länger von Hautärzten verordnete Medikamente in Salben-, Creme- oder Gelform zur Behandlung von Hautkrankheiten wie Akne, Ekzemen oder Hautpilzen gegen Nachahmerpräparate austauschen. Das fordert der Berufsverband der Deutschen Dermatologen. Er unterstützt damit eine Initiative der Selbsthilfegemeinschaft Haut e.V. (SHG). Das betrifft auch die Basispflege bei chronisch entzündlichen Hauterkrankungen wie Neurodermitis und Schuppenflechte. (mehr …)

Anonym: Expertenrat bei Schuppenflechte online

BERLIN – „Bitte berühren“ die bundesweite Kampagne gegen Ausgrenzung und Distanzierung von Menschen mit Schuppenflechte verbessert ihr Informationsangebot. Auf der Website der Kampagne besteht nun fortlaufend die Möglichkeit, Fragen an Experten zu richten.

(mehr …)

Paradoxe Hautreaktionen im Fokus der Fortbildung

 

 

 

 

 

Dr. Sandra Philipp (links) vom Psoriasisnetz Berlin und Brandenburg hilft Dr. Wiebke Sondermann beim Technikcheck, dann kann es losgehen.

 

BERLIN – Unerwartete Hautreaktionen auf eine Schuppenflechtetherapie verunsichern betroffene Patienten. Doch auch für Dermatologen stellen sie eine Herausforderung dar, (mehr …)

Vorstand will Jüngere für Netzwerkarbeit gewinnen – Fortbildung zu „Kinder mit Psoriasis“

Im Bild: Der neu gewählte Vorstand des Psoriasisnetzes Berlin und Brandenburg.

Im Bild der neu gewählte Vorstand des Psoriasisnetzes Berlin und Brandenburg. Dr. Thomas Stavermann (3. von links) bleibt Vorsitzender, Dr. Sandra Philipp stellvertretende Vorsitzende (2. von rechts). Dr. Margrit Simon Schatzmeisterin. (3. von rechts) Prof. Wiebke Ludwig-Peitsch (links), die neue Leiterin der Abteilung für Dermatologie am Vivantes-Klinikum in Friedrichshain tritt auch im Psoriasisnetz die Nachfolge von Dr. Barbara Hermes (4. von links) an. Für Dr. Markus Friedrich, Marlow (rechts), rückt Dr. Beate Radke, Potsdam, als Brandenburger Dermatologin nach.

 

 

 

BERLIN (blu) – „Es ist uns bislang noch nicht gelungen, die Versorgungssituation der Psoriasiskranken in der Region nachhaltig zu verbessern“ zieht Dr. Thomas Stavermann eine kritische Bilanz (mehr …)

Update zum Impfen von Patienten mit Psoriasis

BERLIN (blu) – Rechtzeitig vor Beginn der Hauptreisezeit stand das Impfen auf dem Programm. Mit Prof. Christian Schönfeld stand der Impfexperte am Berliner Tropeninstitut den Netzwerkmitgliedern (mehr …)

WHO: Gegen Ausgrenzung bei Schuppenflechte

GENF (blu) – Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat die Verbesserung der Psoriasisversorgung weltweit auf ihre Fahnen geschrieben. Die Grundlage dazu liefert der “Global Report on Psoriasis“, der jetzt vorliegt. Ein gesellschaftliches Problem stellt die mit einer Schuppenflechte einhergehende Stigmmatisierung dar, gegen die sich die WHO mit ihrer Initiative wendet. (mehr …)