Skip to main content
 
Leit-Icon Aktuelles (A)
Aktuelles
Panorama

All-Parteien-Initiative für bessere psychologische Begleitung von Hautkranken

LONDON – In einer parteiübergreifenden Initiative fordern britische Unterhaus-Abgeordnete eine bessere psychologische Versorgung von Menschen mit Psoriasis und anderen Hauterkrankungen.

Das ist das Ergebnis eines jetzt veröffentlichten Berichts der All-Party Parliamentary Group on Skin (APPGS) mit Beiträgen von Spezialisten für Dermatologie und psychische Gesundheit. In den Gesundheitsreport flossen darüber hinaus Erfahrungsberichte von 500 Betroffenen ein, darunter 177 Psoriasis-Patienten.

Der Parlamentarier-Bericht stellt in der Förderung der psychischen Gesundheit von Menschen mit Psoriasis und anderen Hauterkrankungen schwerwiegende Mängel fest. Aber er zeigt auch Lösungsmöglichkeiten auf und gibt in einem Stufenmodell eine Reihe von Empfehlungen für eine bessere Versorgung von psychischen Problemen bei Hauterkrankungen: wohnortnah ambulant, in der Klinik und überörtlich.

Um Langzeitfolgen zu vermeiden, müsse psychologische Hilfe schon zu einem frühen Zeitpunkt für Kinder und Jugendliche verfügbar gemacht werden, fordern die Parlamentarier. Auch die Ausbildung und Schulung von Fachmedizinern, die Menschen mit Hauterkrankungen behandeln, solle verbessert werden. Von Patientenseite unterstützt die britische Psoriasis-Association diese Initiative, aufbauend auf ihrem für Betroffene bestimmten „Pro-Well“-Schulungs-Programm.

Mehr zum Report der All-Parteien-Initiative hier www.britishskinfoundation.org.uk