Skip to main content
 
Leit-Icon Aktuelles (A)
Aktuelles

PsoNet-Nachrichten

Nachrichten aus dem PsoNet für Ärzte und Patienten

Jetzt auch ambulante Balneophototherapie bei Neurodermitis Kassenleistung

BERLIN – Kliniken und Praxen mit der Möglichkeit, die ambulante Balneophototherapie zu erbringen, können diese Leistung ab 1. Oktober auch Patienten mit mittelschweren und schweren Neurodermititis anbieten.

Umfrage im Süd-Westen: Versorgungssituation auf dem Weg zurück zur Normalität suboptimal

MAXDORF – Patienten mit einer gegen Schuppenflechte gerichteten Systemtherapie zeigen sich vielfach stark beunruhigt von der Frage, ob eine Corona-Infektion für sie ein erhöhtes Risiko darstellt und ob unter diesen Umständen die bisherige immunologische Behandlung weiter fortgesetzt werden kann. Das ist das Ergebnis einer Umfrage bei rund 250 Spezialisten in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und […]

Fobi 2020 digital: kein erhöhtes Risiko für schweren Verlauf bei Systemtherapie

MÜNCHEN – Gute Nachricht für Menschen mit einer mittelschweren oder schweren Schuppenflechte. „Die Systemtherapie der Psoriasis setzt die Patienten keinem derzeit erkennbaren Risiko für schwere Verläufe einer Covid-19-Infektion aus,“ so Prof. Jörg C. Prinz auf der Fobi 2020 digital.

CoronaBest: Online-Meldung leicht gemacht – Dermatologen erforschen Covid-19-Folgen

HAMBURG – Das neu gegründete Patientenregister „CoronaBest“ erforscht jetzt  für Deutschland systematisch die Folgen einer Covid-19-Infektion auf die Systemtherapie chronisch entzündlicher Hauterkrankungen. Grundlage ist ein zwei Seiten umfassender Online-Fragebogen.  

Erste Live-Fortbildung nach langer Pause – Mitgliederversammlung jetzt am 18. November

BERLIN – Die nicht zuverlässig einschätzbare weitere Entwicklung  der Corona-Pandemie sorgt weiter für Schwierigkeiten bei der langfristigen Terminplanung von Präsenstreffen und Fortbildungsveranstaltungen im Psoriasisnetz Berlin und Brandenburg (PPN).

Corona-Infektion: Handhygiene und Nießetikette sind das A und O

BERLIN – Immer neue Nachrichten von der Ausbreitung der Corona-Virusinfektion mit SARS COVID-19 sorgen für Verunsicherung – auch bei Patienten in den Hautarztpraxen des PsoNet Berin und Brandenburg. Wir fassen hier die wichtigsten Informationen des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Vorsorge, Früherkennung und Behandlung zusammen.

Neuer Behandlungspfad empfiehlt ehrgeizigere Therapieziele

SELTERS/BERLIN – Das bundesweite Fachärzte-Netzwerk onkoderm hat auf der Dermapraxis 2019 in Berlin einen neuen Behandlungspfad vorgelegt. Die Empfehlung zur Therapie der mittelschweren und schweren Psoriasis vulgaris aktualisiert den 2011 erstmals veröffentlichten und 2016 erweiterten Behandlungs-Algorithmus.

Was für wen? Psoriasis-Begleiterkrankungen richtig behandeln

BERLIN – Psoriasis ist mehr als eine lokale Hauterkrankung. In vielen mittelschweren und schweren Fällen tritt bei dieser chronisch entzündlichen Systemerkrankung Komorbidität auf. Was also tun bei Psoriasispatienten mit rheumatischen Gelenksbeschwerden, mit chronischen Darmentzündungen, mit HIV, mit einer Krebserkrankung, mit Tuberkulose, Hepatitis B oder C, mit einem metabolischen Syndrom oder bei einer psychischen Störung?

TK-Beispiel macht Schule: Versorgungsverträge jetzt auch für DAK und KKH-Versicherte

BERLIN/SELTERS – Nach der Techniker Krankenkasse (TK) haben jetzt auch die Kaufmännische Krankenkasse Halle (KKH) – rückwirkend ab 1. April – und die Deutsche Angestellten Krankenkasse (DAK)  – ab 1. Juli – Verträge zur besseren Versorgung der Psoriasis für ihre insgesamt rd. 13.5 Millionen Versicherten abgeschlossen.

Nationale Versorgungskonferenz Psoriasis mit neuen Perspektiven

HAMBURG – Die „Patriotische Gesellschaft“ bot der 11. Nationalen Versorgungskonferenz Psoriasis  (NVKP) einen großzügigen Rahmen. Die regionalen Versorgungsnetze brachten sich aktiv ein. Am Mikrofon Prof. Wiebke K. Ludwig-Peitsch, Vorsitzende des Psoriasisnetzes Berlin und Brandenburg, inmitten weiterer Psoriasisnetzwerkmitglieder aus  Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Bayern und weiteren Bundesländern.

Prüfärzte sorgen für Sicherheit: 9.000. Patient bei PsoBest aufgenommen

HAMBURG (blu) – Das Deutsche PsoBest-Register hat den 9.000. Psoriasis-Patienten aufgenommen. 80% von ihnen kommem aus dem Bereich der ambulanten Versorgung. Allein im vergangenen Jahr wurden anonymisierte Falldaten von rd. 1.500 Menschen mit Psoriasis neu erfasst.

Jubiläumsjahr 2019: PsoNet besteht in Berlin und Brandenburg zehn Jahre

BERLIN/POTSDAM – 2019 besteht das Psoriasisnetz Berlin und Brandenburg zehn Jahre.  27 Hautärztinnen und Hautärzte schlossen sich 2009  in Berlin und Brandenburg zusammen. Ihr Ziel: die wohnortnahe Versorgung ihrer Patienten durch eine engere Zusammenarbeit untereinander aber auch mit anderen an der Behandlung beteiligten Fachgruppen zu verbessern.

Kontinuität und Wandel: Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

BERLIN – Prof. Wiebke Ludwig-Peitsch ist neue Vorsitzende des Psoriasisnetzes Berlin und Brandenburg. Die Mitgliederversammlung wählte die Chefärztin der Dermatologie und Phlebologie am Vivantes-Klinikum einstimmig an die Spitze des Netzes.

Psoriasis in besonderen Lokalisationen: Genetik und Klinik

BERLIN – Das PsoNet Berlin und Brandenburg kommt quartalsweise zur Fortbildung zusammen, um aktuelle Fragen der Versorgung von Menschen mit Psoriasis miteinander zu erörtern. Am 28. Februar ab 18 Uhr sind Frau PD Dr. Ulrike Hüffmeier vom Humangenetischen Institut der Universität Erlangen und Frau Prof. Dr. Rotraut Mössner von der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie, Universitätsmedizin Göttingen zu Gast im Spreekarree, Friedrichstr. 136. […]

Mitgliederwerbung soll intensiviert werden

BERLIN – Der Vorstand des Psoriasisnetzes Berlin und Brandenburg hat sich für das neue Jahr viel vorgenommen. So soll die Mitgliederwerbung intensiviert und Veranstalungen für den Dermatologischen Nachwuchs in der Weiterbildung zum Facharzt angeboten werden. Das hat PD Dr. Sandra Philipp in ihrem Rechenschaftsbericht bei der Mitgliederversammlung des Psoriasisnetzes angekündigt. „Wir gehen mit Optimismus ins […]

Ernährung bei Psoriasis: Auf die guten Fette kommt es an

BERLIN – Schuppenflechte ist eine chronisch entzündliche Hauterkrankung. „Kann man da nicht mit einer passenden Ernährung etwas machen?“ Diese Frage bekommen Hautärzte oft gestellt. Das Thema stand jetzt im Mittelpunkt einer ärztlichen Fortbildung des Psoriasisnetzes Berlin und Brandenburg und sorgte für einen lebhaften Austausch mit der Referentin des Abends.

Hautärzte mit neuen Versorgungszielen bei Psoriasis

BERLIN (blu) – Die bundesdeutschen Psoriasisnetze haben sich für eine Erneuerung der Versorgungsziele 2010–2015 zur Behandlung der Schuppenflechte ausgesprochen. Die betroffenen Patienten sollen eine gute Lebensqualität erreichen. Ihre Schuppenflechte soll – einschließlich der mit ihr verbundenen Begleiterkrankungen – daher noch früher erkannt und frühzeitig fachgerecht behandelt werden.

Regionale Pso-Netz-Ärzte setzen auf Fortbildung

BERLIN (blu) – Bei den Dermatologinnen und Dermatologen im Psoriasisnetz Berlin und Brandenburg wird die fachübergreifende Fortbildung großgeschrieben. Einmal im Quartal treffen sie sich im Berliner Spreekarree, um spezielle Fragen der modernen Psoriasistherapie im Austausch mit Experten anderer fachärztlicher Disziplinen zu vertiefen.

Psoriasisnetz BB: „Es geht um mehr Lebensqualität“

BERLIN (blu) – Das Psoriasisnetz Berlin Brandenburg bietet Schuppenflechtekranken eine leitliniengerechte medizinische Versorgung ohne Zusatzkosten. Zugleich erweitert die fachübergreifende Zusammenarbeit der Ärzte die Möglichkeiten der Behandlung. Der Berliner Hautarzt Dr. Thomas Stavermann stellt im Interview Ziele und Anspruch des Psoriasisnetzes Berlin-Brandenburg vor.

Europaweite Studie: Kinder und Psoriasis – PsoNet-BB beteiligt

BERLIN (blu) – Das Psoriasisnetz Berlin-Brandenburg will die Versorgung Schuppenflechtekranker in der Region verbessern. Eine besondere Problemgruppe sind dabei Kinder und Jugendliche, wie ein aktuelles Projekt zeigt, an dem Dr. Sandra Philipp vom Psoriasisnetz-Vorstand mitwirkt.

Was ist den Krankenkassen eine bessere Versorgung wert?

BERLIN (blu) – Mehr als ein Drittel aller Psoriatiker bleiben nach vorsichtigen Schätzungen unversorgt. Sie sind abgetaucht. Ihre medizinische Versorgung findet nicht mehr statt. „Wo sind diese Patienten?“ fragt Dr. Thomas Stavermann.

Neuer Vorstand

Die Mitgliederversammlung des Regionalen Psoriasisnetzwerkes Berlin und Brandenburg hat am 12. November 2014 folgenden neuen Vorstand gewählt: 1. Vorsitzender: Dr. med. Thomas Stavermann 2. Vorsitzende: Dr. med. Sandra Philipp Beisitzende: PD Dr. med. Barbara Hermes Kassenführerin: Dr. med. Margrit Simon Schriftführer: Dr. med. Markus Friedrich

Information
13. Nov. '14 Neuer Vorstand