Skip to main content
 
Leit-Icon Aktuelles (A)
Aktuelles
PsoNet-Nachrichten

PsoBest: Sicherheitsregister nimmt den 15.000sten Patienten auf

HAMBURG (blu) – Zwölf Jahre nach Gründung hat PsoBest jetzt den 15.000sten Patienten aufgenommen, erst 2019 fiel die 10.000er Marke.

Arzneimittelsicherheit wird bei der Versorgung der Psoriasis großgeschrieben. Dem dient das bundesweite Register PsoBest. Es erfasst und dokumentiert – anonymisiert – Wirksamkeit, Nutzen und die Patientensicherheit innerlich wirkender Medikamente zur Psoriasis-Behandlung im Langzeitverlauf.

Jeder in PsoBest aufgenommene Patient wird ungeachtet der jeweils folgenden Therapie über zehn Jahre in regelmäßigen Abständen von seinem behandelnden Arzt nachuntersucht, der die Untersuchungsergebnisse an das PsoBest übermittelt. Auf diese Weise werden mit PsoBest Erkenntnisse zum Langzeitverlauf der Psoriasistherapie gewonnen. Ein personenbezogener Rückschluss auf einzelne Patienten ist ausgeschlossen.

Als Mitglied des ENCePP-Netzwerks europäischer Psoriasis-Register trägt PsoBest proaktiv zur Überwachung der Sicherheit und Wirksamkeit der Psoriasistherapie auf europäischer Ebene bei, indem die zusammengefassten Daten für Deutschland mit den Daten anderer Teilnehmerländer regelmäßig abgeglichen werden.

Am PsoBest-Erfolg sind die Mitglieder der regionalen Psoriasisnetze maßgeblich beteiligt, von denen viele als Prüfärzte anonymisiert Daten zum Behandlungsverlauf zur Verfügung stellen. Rund 80 Prozent der Daten stammen aus der ambulanten Versorgung. So ging der schon traditionelle Blumenstrauß für den Durchbruch der neuen Rekordmarke in diesem Jahr an eine Hautarztpraxis in Wolfenbüttel.

„Das Register hat sich als einmalige Datenquelle etabliert, die fortwährend wissenschaftliche Erkenntnisse zur Erkrankung und ihrem Management im Versorgungsalltag liefert“, so der Leiter des Registers, der Hamburger Versorgungsforscher Prof. Matthias Augustin, online bei PsoNet Deutschland. „PsoBest ist auch wichtiger Bestandteil des nationalen Programms zur verbesserten Versorgung der Psoriasis, welches von der WHO als vorbildlich für andere Länder bewertet wurde.“

Mehr finden Sie online bei  >>psobest.de