Prüfärzte sorgen für Sicherheit: 9.000. Patient bei PsoBest aufgenommen

HAMBURG (blu) – Das Deutsche PsoBest-Register hat den 9.000. Psoriasis-Patienten aufgenommen. 80% von ihnen kommem aus dem Bereich der ambulanten Versorgung. Allein im vergangenen Jahr wurden anonymisierte Falldaten von rd. 1.500 Menschen mit Psoriasis neu erfasst.

Als Prüfärzte stellen Mitglieder der regionalen Psoriasisnetze aus ganz Deutschland anonymisiert Daten zum Behandlungsverlauf zur Verfügung. Sie tragen so dazu bei, verlässliche Angaben zu Wirksamkeit und Arzneimittelsicherheit neuer Therapiemöglichkeiten machen zu können. Die Daten werden für wissenschaftliche Studien benötigt.

Der traditionelle Blumenstrauß als Dankeschön des Hamburger PsoBest-Teams um Prof. Matthias Augustin für das Überschreiten der 9.000er Schwelle ging an das Team der Hautarztpraxis um Dr. Georg Popp in Augsburg. Zahlreiche der in Hamburg gesammelten Datensätze lieferten jedoch auch die Mitgliedspraxen des Psoriasisnetzes Berlin und Brandenburg. Es unterstützt  diese Initiative der Facharztgruppe von der Gründung an.

Das Psoriasisnetz Berlin und Brandenburg schließt sich den Glückwünschen an. Es freut sich darüber, dass Hautarztpraxen und klinische Zentren in so großer Zahl zu diesem Erfolg beigetragen haben