Aktuelle Meldungen

Drei Stipendien zu vergeben!

Das PsoNet Berlin und Brandenburg vergibt 3 Stipendien

für die Teilnahme an der Tagung DERMATOLOGIE KOMPAKT & PRAXISNAH vom 07.02.–09.02.2020 in Dresden.

Zur Bewerbung aufgefordert sind Kolleg*innen, die in Berlin oder Brandenburg in der Dermatologie tätig sind und die einen Kongressbeitrag zum Thema Psoriasis oder chronisch-entzündliche Dermatosen liefern (z. B. Poster, Kurzvortrag oder Vortrag). Die Ausschreibung richtet sich insbesondere an Weiterbildungsassistent*innen und junge Kolleg*innen. Die Auswahl der Bewerber*innen erfolgt durch den Vorstand des PsoNet Berlin und Brandenburg.

Das Stipendium umfasst

  • Gebühren für die Kongressteilnahme
  • Reisekosten (Bahnfahrt 2. Klasse, Flug in der Economy Class)
  • Kosten für die Übernachtung in einem der Kongresshotels

Ihre Bewerbungsunterlagen einschließlich Lebenslauf und dem für den Kongress eingereichten Abstract richten Sie bitte bis zum 30.10.2019 per E-Mail an .

Für weitere Informationen steht Ihnen Frau di Muro (Tel. (030) 847123623, ) gern zur Verfügung.

Neuer Behandlungspfad empfiehlt ehrgeizigere Therapieziele

SELTERS/BERLIN – Das bundesweite Fachärzte-Netzwerk onkoderm hat auf der Dermapraxis 2019 in Berlin einen neuen Behandlungspfad vorgelegt. Die Empfehlung zur Therapie der mittelschwer und schweren Psoriasis vulgaris aktualisiert den 2016 erstmals veröffentlichten Algorithmus. (mehr …)

Was für wen? Psoriasis-Begleiterkrankungen richtig behandeln

BERLIN – Psoriasis ist mehr als eine lokale Hauterkrankung. In vielen schweren und mittelschweren Fällen liegen Begleiterkrankungen vor. Was also tun bei Psoriasispatienten mit rheumatischen Gelenksbeschwerden, bei chronischen Darmentzündungen, bei HIV, bei gleichzeitiger Krebserkrankung, mit Tuberkulose, Hepatitis B oder C, mit einem metabolischen Syndrom oder bei psychischen Problemen? (mehr …)

TK-Beispiel macht Schule: Versorgungsverträge jetzt auch für DAK und KKH-Versicherte

BERLIN/SELTERS – Nach der Techniker Krankenkasse (TK) haben jetzt auch die Kaufmännische Krankenkasse Halle (KKH) – rückwirkend ab 1. April – und die Deutsche Angestellten Krankenkasse (DAK)  – ab 1. Juli – Verträge zur besseren Versorgung der Psoriasis für ihre insgesamt rd. 13.5 Millionen Versicherten abgeschlossen. (mehr …)

Betroffen? Schuppen sind (k)ein legitimer Grund für Badeverbote

BERLIN – Sommerzeit – Badezeit. Aber längst nicht für alle. Obwohl nicht ansteckend, bleiben Menschen mit Psoriasis in manchen Schwimmbädern und Saunen wegen „unansehnlicher Hautausschläge“ ausgeschlossen. (mehr …)

Zehn Jahre PsoNet: Antwort auf den Innovationsschub in der Therapie

BERLIN – Zehn Jahre besteht das Psoriasisnetz Berlin und Brandenburg. Mit einer besonderen Fortbildungsveranstaltung feierten die Mitglieder dieses Jubiläum der Vereinsgründung. (mehr …)

Nationale Versorgungskonferenz Psoriasis mit neuen Perspektiven

HAMBURG – Die „Patriotische Gesellschaft“ bot der 11. Nationalen Versorgungskonferenz Psoriasis  (NVKP) einen großzügigen Rahmen. Die regionalen Versorgungsnetze brachten sich aktiv ein. Am Mikrofon Prof. Wiebke K. Ludwig-Peitsch, Vorsitzende des Psoriasisnetzes Berlin und Brandenburg, inmitten weiterer Psoriasisnetzwerkmitglieder aus  Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Bayern und weiteren Bundesländern. (mehr …)

PsoBest – Wirksamkeit, Nutzen und Patientensicherheit unter Dauerbeobachtung

HAMBURG – Das deutsche PsoBest-Register bricht alle Rekorde. Inzwischen hat es den 10.000. Patienten aufgenommen. Das ist weltweit Spitze. Rund 80 Prozent der Daten stammen aus der ambulanten Versorgung. (mehr …)

Psoriasis und Acne inversa: gleiche Signalwege, gleiche Wirkstoffziele

BERLIN (blu) – Dermatologie im Duett. So sprachen jetzt Dr. Georgios Kokolakis, Leiter des Psoriasisstudienzentrums der Charité-Universitätmedizin Berlin sowie der Psoriasis- und Acne inversa-Sprechstunde, und Dr. Sylke Schneider-Burrus, Chefärztin des Zentrums für Dermatochirurgie der Havelklinik, Berlin im Wechsel über Psoriasis und Acne inversa. (mehr …)

Versorgungsziel Früherkennung: Herzinfarktrisiko bei Psoriasis erhöht

TORONTO/BERLIN – Bluthochdruck und erhöhte Blutfettwerte werden bei einem großen Teil der Menschen mit Psoriasis oder Psoriasis-Arthritis diagnostisch erst spät erkannt. Sie bleiben deshalb lange Zeit unbehandelt. Das ergab eine umfangreiche Studie in Kanada, in den USA und in Israel.  (mehr …)